Je breiter desto besser

“Arme weiter auseinander!. Je breiter desto besser.” (Coach Tim)

Die Ansage unseres Coaches war inhaltlich einfacher nachzuvollziehen, als praktisch auszuführen. Körper und Geist waren sozusagen nicht zu 100% im Einklang im personal training, sondern es war eher kurz davor, dass der Geist den Körper verlässt. Aber wo ein Wille ist auch eine Handel und wir haben es gemeistert.

Wenn man im Sport etwas erreichen will, muss man Wille, Ehrgeiz, Disziplin und Leidensfähigkeit mitbringen, sonst wird man keinen Erfolg haben.

Während unserem Training heute morgen wurde mir klar, dass es genauso auch in der Geldanlage ist. Die Ähnlichkeiten sind absolut vorhanden.

Je breiter desto besser:
Breite Streuung ist eines der Erfolgsrezepte in einer gut aufgestellten Geldanlage. Harry Markowitz bekam 1991 den Wirtschaftsnobelpreis dafür, dass er mathematisch nachweisen konnte, das Diversifikation in einem Portfolio das Risiko senkt und die Chance auf Rendite erhöht. Breiter ist also auch in der Geldanlage gut.

Disziplin:
Professor Hackethal hat 2017 eine Studie veröffentlich, in welcher er Portfolien über 10 Jahre betrachtete (2005 – 2015). Wären die Anleger diszipliniert in den Märkten unterwegs gewesen hätten sie eine deutlich bessere Rendite erreicht, als sie tatsächlich erreicht hatten. Es bringt also nichts undiszipliniert zu investieren, genauso wenig wie es Sinn macht, undiszipliniert Sport zu betreiben.

typische_anlagefehler_1_gross.jpg

Leidensfähigkeit:
Börsen unterliegen Schwankungen. Während die Börse professionellen Anlegern auch Spaß macht, wenn fallende Märkte sind, bedeutet solch eine Situation für viele Anleger Angst. Alle Börsenweisheiten geraten in den Hintergrund, wenn das Vermögen täglich schwindet. An dieser Stelle muss man genau wissen, wie viel man bereit ist auszuhalten. Nach einer Baisse kommt immer einer Hausse. Das zu wissen reicht jedoch nicht aus, man muss dennoch dran bleiben. Im Sport ist es ganz genauso. Die erfolgreichsten Athleten der Erde, machen dann weiter, wenn für die meisten Menschen das Leid zu groß wird. Nur wer aufgibt, verliert.

Wille:
Back to sexy ist unser Ziel. Das haben wir klar formuliert und werden es auch erreichen. Anleger mit klaren Zielen sind um ein vielfaches erfolgreicher, als Sparer ohne konkrete Ideen. Unser absoluter Wille ist, menschen finanziell unabhängig zu machen. Das definieren wir genauso, wie wir unser sportliches Ziel definieren.

Fazit:
Back to sexy geht auch bei Geld. Wenn man wirklich etwas will, nicht aufgibt, diszipliniert bleibt und breit streut, wird man seine Ziele erreichen. Sowohl im Sport als auch in der Geldanlage.

Author Profile

Karsten Matt
Karsten Matt
Ist es fair, wenn Menschen bewusst im Unklaren gehalten werden, wenn es um die Inhalte ihrer Investmentprodukte geht? Darf es sein, dass in Deutschland auf jegliche Art von Bildung Wert gelegt wird, nur nicht auf Finanzbildung?

Wie schafft man es als Berater, seine Kunden vor diesen Gefahren zu schützen und sie auf direktem Weg zu ihren finanziellen Zielen zu führen?

Mit diesen Fragen beschäftige ich mich tagtäglich. Ich schreibe Artikel, halte als Speaker Vorträge und coache meine Kunden, damit sie auf direktem Weg ihre finanziellen Ziele erreichen. Ende des Jahres erscheint das erste Buch von mir.

Als Vater von Zwillingen ist es mir wichtig, Werte zu vermitteln und diese auch zu leben. Offenheit, Ehrlichkeit und Fairness sind dabei grundlegende Attribute. Ich gebe meinen Kunden die Art von Beratung, die ich gerne für mich in Anspruch nehmen möchte.

Finanzberatung muss nicht trocken und langweilig sein. Man kann seine Kunden auch mit Lockerheit und einem Schuss Humor zu finanzieller Freiheit führen. Wie? Das verrate ich in diesem Blog, in meinen Vorträgen und gerne auch persönlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Call Now ButtonRufen Sie uns an